makerAcademy: Students

*** Neuigkeiten: Leider können wir aufgrund von einer fehlenden Finanzierung in diesem Sommersemester 2020 nicht erneut unsere Kurse anbieten.***

Ihr habt generelles Interesse an den Kursen und würdet gerne daran teilnehmen, wenn sie nochmal in einem anderen Semester angeboten werden können? Dann meldet euch gerne bei conny@protohaus.org und wir informieren euch, falls es Neuigkeiten gibt. Je mehr Leute sich melden, desto mehr können wir zeigen, dass ihr als Studierende der TU Braunschweig Interesse an unseren Kursen habt.

Der Kurs “Messen und Analysieren mit IoT und Data Science”, der aufgrund von COVID-19 in den letzten Semesterferien ausgefallen ist, wird nachgeholt, sobald dies wieder möglich ist. Wir rechnen momentan mit einer Durchführung in den Semesterferien im Sommer. Der Kurs kann aufgrund des hohen Praxisanteils leider nicht digital angeboten werden. Die vorhereigen Anmeldungen werden bei einer erneuten Anmeldung bevorzugt. Für die restlichen Plätze, kann man sich als Student*in der TU Braunschweig eintragen, wenn die Anmeldung offen ist. Falls ihr zusätzlich per Mail informiert werden wollt, meldet euch bitte bei Conny und conny@protohaus.org

Studierende

Die makerAcademy Students bietet Studierenden die Möglichkeit praxisorientiert digitales Wissen zu erlernen und selbst in spannenden Projekten anzuwenden. Dafür haben wir Blockkurse entwickelt, in denen die Studierenden in wenigen Tagen neue Technologien kennen zu lernen und digitale Kompetenzen aufzubauen. Bereits zwei Mal konnten wir vier Kurse für die Studierenden der TU Braunschweig anbieten:

  • Planung und Gestaltung von Nachhaltigkeitsprojekten
  • Digitale Fertigungstechnologien
  • Automatisierung mit Open-Source Hardware
  • Messen und Analysieren mit IoT und Data Science

Kurse

Keine Veranstaltung gefunden


Share your knowledge.

Wir wollen jedoch Studierenden nicht nur dazu bewegen sich weiterzubilden sondern dieses Wissen auch selber weiterzugeben. Aus diesem Grund Wir möchten in der makerAcademy Studierende dazu motivieren, selber Workshops durchzuführen und ihr Wissen mit anderen zu teilen. Sie haben so die Möglichkeit wertvolle Erfahrungen im Aufbereiten von Wissen, vom Lehren und in der Interaktion mit verschiedenen Gruppen zu sammeln. Die Schüler und Schülerinnen erhalten kompetente Ansprechpartner, welche ihnen neben den Workshops zusätzlich Erfahrungen rund ums Studieren vermitteln und ihr Interesse an den MINT-Fächern stärken.