Es ist endlich wieder so weit: Sommer, Nacht, Kino! Unser beliebtes Open Air Kino in Braunschweig geht 2021 in die nächste Saison.

Nachdem wir letztes Jahr eine Pause eingelegt haben, sind wir dieses Jahr wieder mit drei Terminen am Start. Im Rahmen unseres Projektes Kleine Schritte, Große Wirkung mit der Deutschen Postcode Lotterie zeigen wir diesen Sommer drei Dokumentationen zu verschiedensten nachhaltigen Themen – kostenlos, für alle und draußen! Dieses Jahr haben wir uns mit dem Team vom Kultursommer Braunschweig / Savoir Faire zusammen getan. Daher finden die OpenAir Kinos dieses Mal im Stadtgarten Bebelhof statt. Im Rahmen des Savoir Faire Programms gibt es vom 16. Juli bis zum 29. August ein riesiges und vielfältiges Kulturprogramm zu entdecken.

Termine und Programm:

My Stuff

Sonntag, 25. Juli 2021 (Einlass ab 21 Uhr, Beginn um 21:30 Uhr)

Wo? Stadtgarten Bebelhof (Schefflerstraße 34, 38126 Braunschweig), Eintritt frei

Inhalt: Das dokumentarische Selbstexperiment des Regisseurs Petri Luukkainen geht auf sehr originelle Weise der Frage nach, was wirklich wichtig ist im Leben: Petri ist Mitte 20, als seine Freundin ihn verlässt. Um sich über die Trennung hinwegzutrösten, lenkt er sich mit Frustkäufen ab. Doch die neuen Errungenschaften können seinen Schmerz nur kurze Zeit betäuben, und es geht ihm zunehmend schlechter. Als Petri schließlich in eine schwere Sinnkrise rutscht, entscheidet er sich für ein mutiges Selbst-Experiment: Er bringt seinen gesamten Besitz in ein Selbstlagerzentrum und stellt folgende Regeln auf: 1. Das Experiment dauert ein Jahr, 2. Jeden Tag darf er nur einen Gegenstand zurückholen, 3. Während der Zeit darf er nichts kaufen. Petris neues Leben beginnt nackt in einem leeren Apartment. Er wartet auf Mitternacht, um seinen ersten Gegenstand aus dem Lager zu holen. Als er losläuft, kann er das Ausmaß der Herausforderungen, denen er sich in diesem Jahr stellen muss, bloß erahnen.

Honeyland

In Kooperation mit der Braunschweigischen Landschaft e.V.

Sonntag, 08. August 2021 (Einlass ab 21 Uhr, Beginn um 21:30 Uhr)

Wo? Stadtgarten Bebelhof (Schefflerstraße 34, 38126 Braunschweig), Eintritt frei

Inhalt: In einem entlegenen mazedonischen Dorf steigt Hatidze, eine etwa 50-jährige Frau, täglich einen Berghang hinauf. Sie macht sich auf den Weg zu ihren zwischen den Felsspalten lebenden Bienenvölkern. Ohne Gesichts- oder Handschutz entnimmt sie sanft die Honigwaben und singt dabei ein uraltes Lied. Zurück auf ihrem Bauernhof kümmert sich Hatidze um ihre handgemachten Bienenkörbe und ihre bettlägerige Mutter. Gelegentlich fährt sie in die Hauptstadt, um ihren Honig und die Körbe zu verkaufen. Eines Tages lässt sich eine Nomadenfamilie auf dem Nachbargrundstück nieder und in Hatidzes beschauliches Bienenkönigreich ziehen schallende Motoren, sieben kreischende Kindern und 150 Kühe ein. Doch Hatidze freut sich über die neue Gesellschaft und lässt weder sich noch ihre bewährte Imkerei oder ihre Zuneigung zu den Tieren stören. Doch bald trifft Hussein, das Oberhaupt der Familie, Entscheidungen, die Hatidzes Lebensweise für immer zerstören könnten.

 

Unser Planet

Donnerstag, 12. August 2021 (Einlass ab 21 Uhr, Beginn um 21:30 Uhr)

Wo? Stadtgarten Bebelhof (Schefflerstraße 34, 38126 Braunschweig), Eintritt frei

Inhalt: In dieser im Original von Sir David Attenborough erzählten achtteiligen Serie von den Machern der preisgekrönten Reihe „Planet Erde“ werden die einzigartigen und unschätzbaren Wunder der Natur erkundet. „Unser Planet“ liefert anhand atemberaubender Aufnahmen und Technologien einen noch nie da gewesenen Blick auf die letzten verbliebenen Orte unberührter Natur und deren tierische Bewohner. Eine Crew aus über 600 Mitgliedern filmte über einen Zeitraum von vier Jahren mehr als 3.500 Drehtage in 50 Ländern auf allen Kontinenten. Im Fokus des ehrgeizigen Projektes stand dabei die unglaubliche Vielfalt der Lebensräume rund um die Erde – von der abgeschiedenen Wildnis der Arktis über die geheimnisvollen Tiefen der Ozeane bis hin zu den ausgedehnten Landschaften Afrikas und den artenreichen Urwäldern Südamerikas. 

3 Tipps für das perfekte, nachhaltige Sommerkinoerlebnis

Natürlich wollen wir unsere Veranstaltungen so müllarm und ressourcenschonend wie möglich gestalten – und ihr könnt dazu beitragen! Deswegen haben wir euch hier noch einmal ein paar Tipps zusammen gestellt:

Abkühlung in nachhaltig mit einem einfach Trick

Kennt ihr aus dem Physikunterricht noch das Prinzip der Verdunstungskälte? Nein? Gar nicht schlimm, denn dieser Trick funktioniert auch ganz ohne Fachwissen. Alles, was ihr benötigt, ist ein Tuch und ein wenig Leitungswasser. Dieses könnt ihr euch zum Beispiel in einer wieder verwendbaren Flasche abfüllen und mitbringen. Wie funktioniert das ganze? Ihr gebt ein wenig Leitungswasser auf euer Tuch und haltet es an beiden Enden fest. Dann schleudert ihr das Tuch für ca. 15 Sekunden gründlich zwischen euren beiden Händen. Das Wasser fängt dabei an zu verdunsten und sorgt dafür, dass sich das Tuch herunter kühlt. Eine einfache Methode, um auch bei heißen Temperaturen für eine nachhaltige Abkühlung zu sorgen. Sobald das Wasser verdunstet ist, könnt ihr das Tuch wieder benetzen und von vorne starten. Kleine nasse Tücher können auch um Getränkeflaschen gewickelt werden und kühlen durch diesen Effekt ganz ohne Kühlschrank eure Getränke!

Erfrischende Getränke selber machen

Bei den Veranstaltungen im Bebelhof könnt ihr an der Bar vor Ort Getränke kaufen. Wer lieber selber für Erfrischungen sorgen möchte, kann ganz einfach infused Water oder selbstgemachte Limonade mitbringen. Besonders lecker finden wir Basilikumlimonade (in unserem hydroponischen Gewächshaus bauen wir schließlich schon seit Jahren erfolgreich Basilikum selber an!). Wer es lieber fruchtig mag, findet zum Beispiel hier ein Rezept für Rhabarberlimonade.

In Thermoskannen bleibt eure Limo auch lange erfrischend und kühl. Extratipp: Ein wenig Limo in einer Eiswürfelform einfrieren und in die Thermoskanne geben. Dann bleibt euer Getränk die ganze Veranstaltung lang eiskalt!

Müllarme Kinosnacks

Popcorn, Nachos und Co gehören für viele zu einem Kinoabend dazu! Um unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden, könnt ihr euch Popcornmais im Unverpacktladen kaufen und zu Hause vorbereiten. Das fertige Popcorn nehmt ihr dann einfach in Aufbewahrungsdosen mit. Stellt sich nur noch die Frage: Team süß oder Team salzig?

Ebenfalls sind Beeren oder Melonenstücke mit mitgebrachtem Besteck eine gesunde und vitaminreiche Alternative zu plastikverpackten Süßigkeiten. Wenn ihr die Beeren auf dem lokalen Markt kauft, könnt ihr auch unnötige Plastikverpackungen aus dem Supermarkt einsparen. Oder wie wäre es mit einem Fahrradausflug zu einem nahegelegenen Erdbeerfeld? Wer nachmittags fleißig Beeren pflückt, hat sich einen entspannten Abend im Sommerkino doch mehr als verdient, oder?

 

Wir wünschen euch viel Freude bei unserem Sommerkino und bedanken uns für die Unterstützung der Teilnehmenden der Deutschen Postcode Lotterie bei der Umsetzung dieses Projektes!